Personalaufwand und Mitarbeiter

Der Personalaufwand erhöhte sich im Jahr 2016 für das fortzuführende Geschäft um 181 Mio. € auf 11.357 Mio. € (Vorjahr: 11.176 Mio. €). Die Veränderung ist im Wesentlichen auf Gehaltsanpassungen und eine erhöhte Beteiligung der Mitarbeiter am Unternehmenserfolg zurückzuführen, die gegenläufige Währungseffekte überkompensierten.

Personalaufwand

 

 

2015

 

2016

 

 

in Mio. €

 

in Mio. €

Vorjahreswerte angepasst

Löhne und Gehälter

 

8.991

 

9.171

Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und Unterstützung

 

2.185

 

2.186

davon für beitragsorientierte Altersversorgungssysteme

 

557

 

581

davon für leistungsorientierte und sonstige Altersversorgungssysteme

 

503

 

483

Gesamt

 

11.176

 

11.357

Nicht als Personalaufwand erfasst sind Beträge, die sich aus der Aufzinsung der Personalrückstellungen, insbesondere der Pensionsrückstellungen, ergeben. Sie sind als Bestandteil des Finanzergebnisses unter den sonstigen finanziellen Aufwendungen ausgewiesen (Anhangangabe „Finanzergebnis“).

Die durchschnittliche Anzahl der Beschäftigten teilte sich wie folgt auf die Funktionsbereiche auf:

Mitarbeiter

 

 

2015

 

2016

Vorjahreswerte angepasst

Produktion

 

51.280

 

50.326

Vertrieb

 

42.212

 

40.756

Forschung und Entwicklung

 

14.462

 

15.016

Verwaltung

 

9.376

 

9.590

Gesamt

 

117.330

 

115.688

Auszubildende

 

2.332

 

2.393

Die Anzahl der Mitarbeiter (Festanstellungen und befristete Arbeitsverhältnisse) wird in Vollzeitbeschäftigte (FTE) umgerechnet dargestellt. Teilzeitbeschäftigte werden dabei gemäß ihrer vertraglichen Arbeitszeit proportional berücksichtigt. Auszubildende sind in dieser Kennzahl nicht enthalten.